NEWS

+++ Mit REISEFUCHS Europa entdecken - und das bei guter Stimmung mit netten Menschen. Melden Sie sich rechtzeitig an, es wäre schade, wenn Sie Ihre Wunschreise verpassen würden.

+++ REISEFUCHS freut sich auf den Reisesommer, in dem als Höhepunkt der Süden Norwegens im Programm steht

+++ Das REISEFUCHS-Büro ist montags, dienstags, donnerstags und freitags, 9.30 bis 13.00 Uhr, geöffnet. Notrufnummer während Fahrten und Reisen: +49 170 5628354

Reiseinfo

Klassisches Sardinien - Ein Juwel im Mittelmeer

Sardinien – erleben Sie mit uns die verschiedenen Facetten dieser Insel hautnah! Sardinien ist ein wahres Paradies – türkisblaues Wasser, feinsandige Strände und atemberaubende Panoramastraßen. Daneben finden wir kulturelle Schätze aus den verschiedensten historischen Epochen. Nuraghen, römische Ausgrabungen bei Nora und Tharros sowie moderne Museen sind nur einige Beispiele. In Alghero fühlen wir uns in die Zeit spanischer Vorherrschaft zurückversetzt. An der Costa Smeralda erleben wir das moderne Leben des internationalen Jet-Sets und auch die Inselhauptstadt Cagliari wird auf unserer Reise nicht fehlen.

Höhepunkte unserer Reise                                     

  Atemberaubende Naturschauspiele erleben

  Costa Smeralda mit Inselgruppe La Maddalena

  Sardische Kulturschätze in Nuoro

  Kork und Körbe –Handwerkskunst "Made in Sardegna"

 

Reiseleitung:  Rolf Ungericht   Bordservice:  Heike Schneider

1. Tag:
Durch die kontrastreiche Landschaft Oberitaliens fahren wir an die ligurische Küste nach Genua. Um ca. 20.00 Uhr legt die Fähre nach Porto Torres ab.

2. Tag:
Nach Ankunft gegen  8.00 Uhr im Hafen von Porto Torres erwartet uns unsere Reiseleitung, die uns während der Reise auf Sardinien begleiten wird. Zunächst fahren wir entlang der Küste nach Castelsardo, einen kleinen hoch über dem Meer gelegenen Ort mit historischem Stadtkern, Schloss und Korbmuseum. Im Anschluss Weiterfahrt nach Santa Teresa di Gallura. Im Jahre 1808 gründete der König Viktor Emanuel I. von Sardinien-Piemont das Städtchen und benannte es nach seiner österreichischen Gemahlin. Doch der Landstrich von Santa Teresa ist schon seit Urzeiten bewohnt: Römer nutzten die Granitfelsen am nahegelegenen Capo Testa als Steinbruch.  Am Abend erreichen wir die Costa Smeralda und unser Hotel. 

3. Tag:
Am heutigen Tag entdecken wir die Costa Smeralda. Von Capo Figari aus kann man die ganze Küstenregion überblicken. Im Süden erblickt man das ebenfalls aus Kalkstein geformte Inselchen Figarolo. Ab Palau unternehmen wir einen Ausflug zu der Inselgruppe La Maddalena. Die aus 7 Haupt- und 62 Nebeninseln bestehende Inselgruppe beeindruckt mit unberührten Landschaften, weißen Sandstränden und reizvollen kleinen Orten direkt am Wasser. 

4. Tag:
Wir entdecken das Herz der Insel. Die östliche Gegend um Nuoro, Orosei und Dorgali fasziniert durch menschenleere Ebenen, aufregende Serpentinenstraßen und wilde Naturlandschaften. Dieser Tagesausflug bildet einen großartigen Kontrast zum Vortag und zeigt wunderschön die abwechslungsreiche Vielfalt der Insel auf. Zunächst besichtigen wir Nuoro, wichtiges Industriezentrum der Region. Wir besuchen den Monte Ortobene mit der bekannten Erlöserstatue. An ihrem Zeh zu reiben, soll Glück bringen. Am Mittag nehmen wir an einem traditionellen Hirtenmittagessen teil. Gereicht werden typisch sardische Spezialitäten in rustikaler Umgebung. Im Anschluss fahren wir weiter nach Orgosolo, einem Ort, der vor allem durch die zahlreichen Wandmalereien (Murales) bekannt ist. Am Abend Ankunft im Raum Cagliari.

5. Tag:
Schon die alten Römer wussten, wo es am schönsten ist: In einmaliger Lage errichteten sie an der Südküste Sardiniens die Stadt Nora. Noch heute existieren Spuren aus der Antike, wie das gut erhaltene Theater, Mosaikfußböden und weitläufige Thermenanlagen. Mächtige Dünen und das kristallklare Wasser der Costa del Sud sind ein Naturerlebnis. Den Rest des Tages verbringen wir in Cagliari, der Hauptstadt Sardiniens. Am Giardini Pubblici, dem Stadtpark mit herrlicher Aussicht auf die Umgebung, beginnt die Altstadt. Im Viertel Stampace stoßen wir auf das römische Amphitheater. Von hier bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Stadt. 

6. Tag:
Aus dem flachen Süden fahren wir nach Oristano. Alle Zitronen und Orangen auf Sardinien stammen aus dieser Region. Wir unternehmen einen Abstecher auf die Halbinsel Sinis, wo sich das weite Areal der archäologischen Ausgrabungsstätte der Hafenstadt Tharros ausbreitet, samt dem versunkenen Hafen Porto Vecchio und dem Pseudoportikus-Tempel. Über Macomer fahren wir an die Westküste nach Bosa, einem kleinen beschaulichen Handwerks- und Weinstädtchen. Die mittelalterlichen Häuser ziehen sich malerisch von der Unterstadt Sa Piana am Temo Fluss bis hin zur Oberstadt Sa Costa den Hang hinauf. Alles wird überragt vom mächtigen Castello Malaspina. Hier verkosten wir ein Gläschen Malvasia-Wein, bevor es auf dem sardischen "Highway No. 1" entlang der Küste nach Alghero geht. 

7. Tag:
Wir nutzen den Vormittag zur Besichtigung Algheros. Die von den Genuesen gegründete Stadt hat noch viele Merkmale der Katalanen, die sich im 14. Jh. hier ansiedelten. Wir sehen die Piazza Porta Terra im Zentrum der Altstadt und den Palast der Marchesi von Albis. Am Nachmittag geht die Reise zum nordwestlich gelegenen Capo Caccia. Unter der Halbinsel befindet sich die berühmte Tropfsteinhöhle Grotta di Nettuno, die wir mit dem Boot erreichen. (Nur bei ruhigem Seegang möglich! Ansonsten Alternativprogramm.) Vor der Einschiffung Möglichkeit zum Abendessen in Porto Torres. Gegen 19.00 Uhr Einschiffung auf die Fähre nach Genua. Arrivederci Sardegna!

8. Tag:
Am Morgen um ca. 8.00 Uhr Ankunft in Genua und Heimreise über die Autobahn. 

Leistungen

• Fahrt im modernen Reisebus mit WC
• Fährüberfahrt von Genua nach Porto Torres und zurück
• 2x Frühstück an Bord im Self-Service-Restaurant
• Fährüberfahrt Palau - La Maddalena - Palau
• Unterkunft in modernen Hotels der gehobenen Kategorie

• Zimmer mit Bad/Dusche, WC
• 5x Halbpension mit Frühstücksbuffet
• Permanente Reiseleitungen auf Sardinien vom 2. bis zum 7. Tag
• Schäferessen inkl. Wein, Wasser, Schnaps, Hirtengesang

• Verkostung 1 Glas Malvasia Alvarega DOC
• Eintritt und Besichtigung der Grotta di Nettuno
• Schifffahrt zur Grotte
• Bordservice im Bus
• Tourismu
sabgabe
• Reiseleitung

04.10.24 - 11.10.24

Reisepreis € 1185,-

Einzelzimmerzuschlag € 240,-
(auf dem Schiff 2-Bett-Kabinen/Innen)

Aufpreis
Doppelkabine/Aussen € 34,-
Einzelkabine/Innen € 120,-
Einzelkabine/Aussen € 168,-



Abfahrt:

6.30 Uhr Mühlacker, alte Feuerwache (Rappstraße)

7.00 Uhr Pforzheim, Theater
7.30 Uhr Karlsruhe, ZOB hinterm Hauptbahnhof

04.10.24 - 11.10.24
8 Tage

HOME  |  TAGESFAHRTEN  |  REISEN  |  BUSANMIETUNG  |  FLUGHAFENZUBRINGER  |  BUCHUNG  |  WIR ÜBER UNS  |  KONTAKT  |  ANFAHRT  |  IMPRESSUM
Copyright © 2007 Mavi7 GmbH